DECHOW rettet Büromöbel vor Sperrmüll: 2.500,00 € für das Kinderkrankenhaus Bilbassi im Senegal

Im Rahmen des 49. VDBUM-Seminars 2020 und im Zuge des Teilabrisses der VDBUM Zentrale (VDBUM Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik e. V.) versteigerte DECHOW Teiles des Inventars für den guten Zweck.

Das Hamburger Unternehmen erzielte mehr als 500,00 Euro für gebrauchte Büromöbel, die so vor dem Sperrmüll gerettet wurden. Insgesamt ist eine Spendensumme von 2.500,00 Euro zustande gekommen, die durch den VDBUM und DECHOW jeweils um 1.000,00 Euro aufgestockt worden ist. Den Scheck über 2.500 Euro nahm VDBUM-Mitglied Werner Oertel entgegen, der sich im „Bilbassi e.V. – Verein zur Unterstützung senegalesischer Kinder“ engagiert. Oertel berichtete vom Kinderkrankenhaus in M’Bour und dass durch derartige Hilfsprojekte vor Ort Fluchtursachen sinnvoll bekämpft werden.“

„Wir freuen uns unheimlich über die Unterstützung von DECHOW, die dank ihres Netzwerkes noch Käufer für unser Inventar gefunden haben, die in unserer neuen Geschäftsstelle keinen Platz gefunden hätten und sonst zum Sperrmüll gemusst hätten“, sagt Dieter Schnittjer, VDBUM Geschäftsführer.

< Zurück